Landwirtschaftlicher Betrieb
Brintrup
 
 

Geschichte

Die Geschichte der Familie Brintrup in Darup beginnt Ende des 19. Jahrhunderts. Vorher leben auf dem Hof die Familie Kerkhof. Diese hatten damals einen verheerenden Brand miterlebt, wo fast ganz Darup zerstört wurde. So bauten diese ihren Hof an der heutigen Roruper Straße wieder auf. Da diese keine Kinder hatten, haben sie sich entschlossen den Neffen von Frau Kerkhof Anton Brintrup aus Roxel zu adoptieren. So kam er mit 6 Jahren nach Darup. Zunächst hieß der Hof Brintrup gen. Kerhof, bis sich schließlich der Name Brintrup durchsetzte. Am 14.02.1905 heiratete Anton Brintrup Frau Anna Klümper aus Coesfeld. Diese brachten 6 Kinder hervor, darunter Josef Brintrup senior, der am 06.04.1906 geboren wurde. Aus alten Unterlagen geht hervor das der Betrieb um 1930 4 Pferde; 17Rinder davon 6 Kühe und 4 Schweinebesaßen. Josef Brintrup heiratete mit ungefähr 40 Jahren Frau Änne Brintrup geb. Rötgermann aus Rosendahl- Darfeld. Sie lebten bis 1970 an der Roruper Straße. Hier sind noch einige alte Bilder von dem Hof, wovon heute noch das Wohnhaus und die Tenne erhalten geblieben ist.

Alter Hof Brintrup Alter Hof Brintrup

Alter Hof Brintrup Alter Hof Brintrup

1970 ist unser Betrieb in den Außenbereich ausgesiedelt, da es immer schwieriger wurde im Ort Tiere zu halten und zu expandieren. Der Betrieb liegt jetzt etwa 1 km außerhalb des Ortes. Nach dem aussiedeln wurde ein 330iger Maststall erbaut, sowie war Platz für 80 Bullen. In den 90iger Jahren haben wir mit der Bullenmast aufgehört und die Ställe für die Schweinemast umgebaut. 1997 kam noch ein Maststall sowie eine große Maschinenhalle zum Betrieb dazu.

Hof Brintrup heute Hof Brintrup heute

 
HTML-Templates